April 22

Tier abgeben

Tier abgeben
Wer ein Tier zu sich nimmt, übernimmt in erster Linie die Verantwortung für ein ganzes Tierleben – egal ob es sich um zwei Jahre bei einer Ratte oder um 20 Jahre bei einer Katze handelt.Es kann jedoch Situationen im Leben geben, welche es trotz sorgfältigster Planung notwendig machen, ein Tier abzugeben, weil man selbst nicht mehr in der Lage ist, es zu halten. Für solche Notfälle steht Ihnen unser Tierheim als Partner zur Seite. Wir geben jedoch zunächst zu bedenken?

  • Haben Sie bereits privat versucht, Ihr Tier weiterzuvermitteln? Möglichkeiten dafür sind z.B.: eine Kleinanzeige in der örtlichen Tages- oder Wochenzeitung (Freie Presse, Wochenspiegel, BLICK), ein Aushang bei Ihrem Tierarzt, bei uns im Tierheim, bei Geschäften, welche Tierbedarf verkaufen oder in Supermärkten.
  • Geht es nur darum, das Tier tagsüber unterzubringen, weil Sie z.B. wieder länger berufstätig sind? Vielleicht finden Sie eine „Tagesmutter“ oder eine Teilzeit-Unterkunft in einer Tierpension?
  • Wurde eine Tierhaar-Allergie nur vermutet oder haben Sie diesen Verdacht wirklich auch bei einem Allergologen testen lassen?

Sofern Sie ein Tier in unserem Tierheim abgeben möchten, bitten wir darum, unbedingt vorher mit uns Kontakt aufzunehmen, um die Möglichkeiten und Bedingungen einer Abgabe zu besprechen.